Besondere Randarbeit

Bei den Instrumenten unserer Solistenklasse verfolgen wir eine im Geigenbau außergewöhnliche Randarbeit: 

Wir fertigen den umlaufenden Rand aus einem einteiligen, tief geflammten Holz des Akazienbaumes. Die Akazie wird in der hebräischen Tradition als Baum der Hoffnung angesehen. Die besondere Randarbeit hat für uns ebenso mythologische wie künstlerische Gründe. Es ist die persönliche, unverwechselbare Handschrift, die wir unseren Instrumenten geben. Nicht zuletzt gibt diese Randarbeit den hohen Lagen unserer Geigen ihren besonderen klanglichen Glanz.