Fernsehbeiträge

Diese Seite zeigt eine Auswahl von Rundfunk- und Fernsehbeiträgen über die Arbeit des Meisterateliers für Geigenbau Martin Schleske.

Werkstattfilme (online) finden Sie hier.

Die Seele der Geige

Dokumentarfilm „Die Seele der Geige“ von Benedikt Schulte | Premiere auf dem 33. internationalen DOK.fest München

BR Klassik: PREMIERE BEIM DOK.FEST –  "DIE SEELE DER GEIGE"DAS LEIDENSCHAFTLICHE RINGEN UM PERFEKTION: "Das ist doch meine Stimme! Jetzt habe ich sie wieder," sagt Frank Peter Zimmermann, als er die Geige endlich wieder in den Händen hält. Wie aber entsteht eine solche Stimme, wie erschafft man den perfekten Klang? Der weltbekannte Landsberger Geigenbauer Martin Schleske bezeichnet seine Werke als Klangskulpturen. Für ihn ist es eine existenzielle Erfahrung, wenn aus einem Baum eine Geige, aus Material schließlich Musik wird.

Die Filmpremiere fand statt am Sonntag, den 6. Mai 2018 im Kino RIO1 am Rosenheimer Platz in München. Länge des Films 50 Min. Trailer auf The Strad.

ARTE Concert

 

Der Geigenvirtuose Frank Peter Zimmermann vertraut auf Stradivari, der Geigenbauer Martin Schleske glaubt an Weiterentwicklung. Doch beide eint das Ringen um Perfektion. Beide sind auf der Suche nach dem perfekten Klang. Konzertszenen, Interviews und Einblicke in das Geigenbau-Atelier zeichnen das Porträt eines Instruments zwischen Tradition und Innovation.

Seine große Liebe ist aus Holz und über 300 Jahre alt: Die Stradivari "Lady Inchiquin" ist die Stimme des Star-Geigers Frank Peter Zimmermann. Zwei Jahre lang musste er wegen der Insolvenz der Eigentümerin, der West-LB, auf das Sechs-Millionen-Instrument verzichten. Der Dokumentarfilm begleitet den gefeierten Solisten bei der Wiederannäherung an seine verloren geglaubte Liebe. "Das ist doch meine Stimme! Jetzt habe ich sie wieder", sagt Zimmermann, als er die Geige endlich wieder in Händen hält. Wie aber entsteht eine solche Stimme, wie erschafft man den perfekten Klang? Der weltbekannte Landsberger Geigenbauer Martin Schleske bezeichnet seine Werke als Klangskulptur. Für ihn ist es eine existenzielle Erfahrung, wenn aus einem Baum eine Geige, aus Material schließlich Musik wird. "Es geht darum, dem Musiker mit meinem Instrument seine Stimme zu geben", beschreibt Schleske seine Berufung. Eng miteinander verwoben werden zwei Geschichten vom Suchen und Finden des perfekten Klangs erzählt. Virtuose Konzertszenen, persönliche Interviews und außergewöhnlich nahe Einblicke in das Geigenbau-Atelier zeichnen das Porträt eines Instruments zwischen Mythos und Messbarkeit, zwischen Tradition und Innovation. Trailer (Arte) Trailer (YouTube)

Sendetermin: Sonntag, 18. November um 23:35

In jedem Menschen klingt ein Geheimnis - Ein Film zum Karfreitag

Ein Film von Melitta Müller-Hansen (Regie) und Sabine Rauh (Redaktion). Fernsehbeitrag des Bayerischen Rundfunks (BR).

Dieser Film wurde mit dem Goldenen Kompass 2012 prämiert.

Sendetermin: 6. April 2012, 10:15 Uhr

Zum Inhalt: Geigenbauer Martin Schleske kennt die Gesetze der Akustik und die Beschaffenheit des Holzes. Er weiß, dass ein Baum, auf kargem Boden und langsam gewachsen, das beste Klangholz hergibt. Und wie man dieses Holz bearbeiten muss, wenn der Faserverlauf nicht optimal ist. Viele Stationen im Werdegang eines Instruments sind für ihn Gleichnisse für die Entwicklung eines Menschen. Ob einer es geschafft hat, Brüche und Krisen wirklich anzunehmen und daran zu reifen. Ob ein Mensch den Faserverlauf seines Lebens annimmt oder gegen ihn arbeitet. Dieses Geheimnis trägt jeder in sich.

Weitere Informationen

Lauschen auf den Klang des Lebens

Ein Beitrag des WDR Köln | Beitrag hören

Zum Inhalt: Martin Schleske gehört zu den großen Geigenbauern der Welt. Jedes Jahr verlassen fünfundzwanzig bis dreißig Violinen seine Werkstatt und erklingen auf internationalen Konzertbühnen. Doch Schleske ist nicht nur ein Meister seines künstlerischen Handwerks. Er versteht sein Tun als Ausdruck eines spirituellen Weges.

Und vergleicht die wesentlichen Arbeitsschritte wie das Aussuchen des richtigen Holzes oder das Schleifen und Lackieren der Violindecke mit den spirituellen Herausforderungen des Menschen im Alltag. "Jeder Mensch, der in seiner Berufung lebt, der lebt seinen Gottesdienst". Martin Schlenske ist überzeugter Christ, aber auch durch Schriften des Judentums und des chinesischen Weisen Laotse geprägt. Im Geiste dieser drei Traditionen sagt er: "Musik ist in Klang gegossenes Gebet".

Sendetermin: 08.04.2018 | 28:56 Min. | WDR5

Film (28 min) ansehen

Aline Baumann trifft Erfinder...

Ein geistlicher Film der Redaktion "Fenster zum Sonntag" (SRF zwei)

Dreharbeiten mit Martin Schleske für «Aline Baumann trifft Erfinder und Geigenbauer».

Zum Inhalt: "Martin Schleske ist ein deutscher Geigenbauer von Weltruf. Die Presse hat ihn auch schon als „Stradivari des 21.Jahrhunderts“ bezeichnet. Dem Geigenbauer gefällt dieser Vergleich aber nicht, er will nicht kopieren, sondern seinen eigenen Klang schaffen. Vor vier Jahren hat ein Drehteam von FENSTER ZUM SONNTAG Martin Schleske in seinem Meisteratelier in der Nähe von München besucht.

Hoch oben unter dem Dachstock im neuen Atelierhaus hat er sich seine Schreibklause eingerichtet..."

Sendetermin: 30. und 31.Juli 2016 | SRF zwei und SRF info.

Geigenbau und Gotteserfahrung

Künstler im Gespräch, Reportagen aus der Musikwelt, Interessantes vor und hinter den Kulissen - immer donnerstags um 19.05 Uhr in KlassikPlus.

 

Martin Schleske, Geigenbaumeister aus Landsberg am Lech, ist ein Berufener. Ein Mann, der sich dem Ruf seines Herzens hingegeben hat: selbst ein Instrument zu sein, um erstklassige, weltweit gefragte Instrumente zu schaffen. 
Einem weiteren Kreis bekannt wurde Martin Schleske durch seine beiden Bücher "Der Klang" und den Spiegel-Bestseller "Herztöne". Darin beschreibt er den schöpferischen Akt des Geigenbaus als gelebten Glauben. Diese Erfahrung teilt er durch tiefsinnige Gleichnisse zu den großen Lebensthemen aller Zeiten: Liebe, Hingabe, Inspiration, Weisheit, Mystik. Immer auf der Suche nach dem heilsamen Klang. Nach der Stimme der Seele. Wie die Geige das Geheimnis Gottes offenbart - in "KlassikPlus" spricht Martin Schleske darüber mit Uta Sailer.

 

Anhören (Mediathek)

Sendetermin: 8. November 2018, 19:05-20:00 Uhr | KlassikPlus Radio BR-Klassik.

Das Leben ist wie eine Geige...

Film (6 min) ansehen

Ein geistlicher Film der Redaktion "Pro Medienmagazin". Von Jörn Schumacher.

Zum Inhalt: "Er ist nicht nur ein angesehener Geigenbauer, Martin Schleske ist auch Physiker, Philosoph und Theologe..."

Film ansehen

„Stradivari: Das Klanggeheimnis der Edelgeigen“

Ein Film von Irina Bosse-Kohlhaas. Fernsehbeitrag des Norddeutschen Rundfunks (NDR)

Sendetermin: 30. April 2002, Wissenschaftsmagazin Prisma (NDR) und 15. Mai 2002, Globus – Das Magazin für Forschung und Umwelt (ARD)

Zum Inhalt: „Martin Schleske baut Klangkopien der wertvollsten Instrumente. Mit physikalischen Methoden schafft er es, dem Original äußerst nahe zu kommen. War Stradivaris Geheimnis etwa gar keines? Der Geigenbauer und Dipl.-Physiker analysiert: „Diese Versuche, das Geheimnis Stradivaris zu lüften...“

Weitere Informationen

Verrückte Ideen

Sendetermin: 1./2. September 2012

Dreharbeiten mit Martin Schleske für „Verrückte Ideen"

„Martin Schleske ist ein deutscher Geigenbauer von Weltruf. Die Presse hat ihn auch schon als „Stradivari des 21.Jahrhunderts" bezeichnet. Dem Geigenbauer gefällt dieser Vergleich aber nicht, er will nicht kopieren, sondern seinen eigenen Klang schaffen. Ein Drehteam von FENSTER ZUM SONNTAG hat Martin Schleske in seinem Meisteratelier in der Nähe von München besucht….“

Einblicke...

Deutschlandradio

Sendetermin: 24. April 2016

"Das künstlerisch Reizvolle ist die Mehrdeutigkeit; ich habe immer eine Skepsis gegenüber eindeutigen Räumen und eindeutigen Definitionen. Die Mehrdeutigkeit ist etwas, das dem künstlerischen Prozess viel eher angemessen ist. Sie verwahrt sich dagegen, das Leben durch die Logik zu banalisieren."

Beitrag hören (Podcast)

 

 

„Portrait des Geigenbauers Martin Schleske“

Ein Film von Monika Martin. Fernsehbeitrag der Deutschen Welle (Berlin)

Sendetermin: Donnerstag, 16. Oktober 2003, euromaxx (Deutsche Welle Berlin)

Zum Inhalt: Werkstattmethoden und Interview des Geigenbaumeisters Martin Schleske

Deutschlandfunk | Interview 23.03.2014 Am Sonntagmorgen | "Martin Schleske: Ein Geigenbauer auf der Suche nach dem unerhörten Sinn" | Sendezeit: 23.03.2014, 08:35 Uhr | Autor: Becker, Silvia Katharina | Programm: Deutschlandfunk | Länge 14:22 Minuten | MP3: Audio abspielen

Fernsehaufzeichnung BR

Concert: Mendelssohn-Bartholdy e-minor Op.64. Soloist: Ingolf Turban. Soloviolin made by Violinmaker Martin Schleske (anno 2008. Op.108). Orchestra: Munich Broadcast Orchestra (BR). Conductor: Gerd Schaller.

Sendetermin: Sonntag, 7. Dezember 2008

BR Bayern 2: Bayerisches Feuilleton

Der Geige eine Stimme geben | Instrumentenbauer und Musiker auf der Suche nach dem Klang | Ein Beitrag von Sarah Khosh-Amoz. 

Als Podcast verfügbar.

 

Bayern 2 Radio | Sendetermin: 10.März 2012 | 08:05 bis 09:00 Uhr. 

„Ein Körper mit vier Saiten - Vom geheimen Leben der Geigen“.

Ein Film von Klaus Hundsbichler und Ernst Trost.

Zum Inhalt: „Stradivarius, Guarnerius und Amatis – um diese Geigen ranken sich Legenden. Was ist das Besondere an diesen Instrumenten, und warum gleicht keines dem anderen? Diese und viele andere Fragen stellen Regisseur Klaus Hundsbichler und Autor Ernst Trost in ihrer Dokumentation „Ein Körper mit vier Saiten – Vom geheimen Leben der Geigen“, die der ORF gemeinsam mit der Oesterreichischen Nationalbank bei der Aurel-Film in Auftrag gegeben hat. Ausgehend von der berühmten Geigensammlung der OeNB, führen unter anderem Künstler wie Gidon Kremer und Julian Rachlin sowie Spezialisten aus Cremona, Wien und München in die Geheimnisse der Geigenbaukunst ein und erhellen dabei ein faszinierendes Kapitel der Musikgeschichte.“

Sendetermin: Sonntag, 9. Dezember 2001,
9.35 Uhr, ORF 2

„Ungewöhnliche Berufe - einer der besten Geigenbauer der Welt"

Ein Radiobeitrag von Birgit Magiera. Bayerischer Rundfunk (B3)

Sendetermin: Montag, 15. März 2004, B3-Radio

„Wie Geigen sprechen"

Ein Film von Jörg Kuhn. Fernsehbeitrag des Evangeliums-Rundfunks Wetzlar (ERF)

Inhalt als PDF

Sendetermin: 25. Dezember 2005 (NBC Europe)

„Stradivaris letzte Geheimnisse - Mit HighTech und Handwerk zum perfekten Geigenklang"

Ein Radiobeitrag von Monika v. Aufschnaiter. Bayerischer Rundfunk (B3)

Seit Jahrhunderten sind Geigenbauer auf der Suche nach dem perfekten Klang. Vorbilder sind die alten italienischen Meisterinstrumente aus den Werkstätten von Stradivari, Amati oder Guarneri. Bis heute haben diese Geigen jedoch viele Geheimnisse für sich behalten.

Der Münchner Geigenbauer und Diplomphysiker Martin Schleske versucht, ihnen mit wissenschaftlichen Verfahren auf den Grund zu gehen und erstellt "Klangkopien" alter Meistergeigen.

Sendetermin: Mittwoch, 9. Februar 2005, B2-Radio (München)

„Stradivari – Projekt Zukunft. Ein Portrait des Geigenbauers Martin Schleske“

Ein Film von Anne Hoffmann. Fernsehbeitrag der Deutschen Welle (Berlin)

Sendetermin: Sonntag, 14. Mai 2006

„Das Geheimnis der Stradivarius“

Fernsehbeitrag von ARTE TV
Dokumentation, Frankreich 2005, Regie: Stéphane Bégoin

Inhalt als PDF

Erstausstrahlung Samstag, 8. Juli 2006 um 09.50 Uhr

„Ein Pilz soll den einzigartigen Stradivari-Klang verleihen. Forscher aus München und St. Gallen wollen das Holz der Geigen nachzüchten.“

Fernsehbeitrag von 3Sat

Inhalt online

Sendetermin: 12.05.2006

„Das Wunder von Cremona“

ARTE Magazin

Inhalt als PDF

vom 23. Februar 2006

Ein Film über die Arbeit des Geigenbaumeisters Martin Schleske

Ein Film über die Arbeit des Geigenbaumeisters Martin Schleske | pro medienmagazin| veröffentlicht Mai 2016 | Film ansehen | Artikel

Mai 2016

Ein Film über die Arbeit des Geigenbaumeisters Martin Schleske

Alte und neue GeigenForscher kratzen am Stradivari-Mythos

Ein Beitrag von: Kathrin HasselbeckStand: 10.04.2014

Podcast

Mai 2016