Terminvorschau

Für Veranstalter: Um mich ungestört auf die Werkstattarbeit konzentrieren zu können und in der Stille zu bleiben, halte ich ab 2019 keine Vorträge mehr.

Sonntag, 2. Dezember 2018, 11:00 Uhr Kinomatinee mit Konzert zum 1. Advent im Stadttheater Landsberg am Lech

KINOFILM: DIE SEELE DER GEIGE

Kurt Tykwer (Filmforum Landsberg) schreibt: "Ein fesselnder Dokumentarfilm über das geheime Seelenleben der Musik. Der Geigenvirtuose Frank Peter Zimmermann vertraut auf Stradivari - der Geigenbauer Martin Schleske glaubt an Weiterentwicklung. 

Eng miteinander verwoben werden zwei Geschichten vom Suchen und Finden des perfekten Klangs erzählt. Virtuose Konzertszenen, persönliche Interviews und außergewöhnlich nahe Einblicke in das Geigenbau-Atelier zeichnen das Porträt eines Instruments zwischen Mythos und Messbarkeit, zwischen Tradition und Innovation.

Der international renommierte Geigensolist Ingolf Turban wird im Anschluss an den Film live auf einer Stradivari und einer Schleske-Violine aus den Beethoven Violinsonaten spielen. Abgerundet wird diese besondere Matinee durch ein Gespräch mit dem Regisseur Benedikt Schulte und dem Geigenbaumeister Martin Schleske."

Regie: Benedikt Schulte – Schnitt: Eva Hartmann – Produktion: Grete Liffers -Deutschland 2018, L: 52 Min. + ca. 50 Min. Konzert & Gespräch – Tickets: 12 EUR. TV-Sendetermin: ARTE, Sonntag 18. November 2018. 23:35 Uhr | Trailer

Aufgrund der begrenzten Plätze des Stadttheaters Landsberg empfiehlt sich eine rechtzeitige Kartenreservierung: Telefon (08191) 128333 oder: Kartenverkauf@landsberg.de

Wie der Zufall es will...

Am 2. Dezember 2018 findet in Landsberg noch ein weiteres wunderbares Konzert statt: 

Franz Lichtenstern (Cello) und Christoph Hartmann (Oboist bei den Berliner Philharmonikern) spielen gemeinsames mit Tilbert Weigel (Viola) und Tomoko Nishikawa (Klavier) im Festsaal des Historischen Rathauses. Beginn 18:00 Uhr. Hauptplatz, Landsberg am Lech.

Tilbert Weigel spielt eine Viola aus der Werkstatt des Landsberger Geigenbaumeisters Martin Schleske. Auf dem Programm des Abends stehen unter anderem Werke von Charles-Marie Widor, Johannes Brahms und August Klughardt. Weitere Infos und Kartenvorverkauf.